dapperdecoyejournal

Wie Sie faule Beschluesse in der TransportIndustrie vermeiden!

Man kennt das ja. Sie und Ihr Partner-TransportInstitut beschliessen Menge, Gebuehren und Service. Sie beiderseits haben eine exakte Vorstellung ueber die Kontinuitaet und Adaptivitaet, wenngleich gueterverkehrsgesetz Sie wissen, dass Ihr Vertrag nicht verpflichtend ist. Sogar in dieser Phase kann es darueber hinaus ein boeses Erwachen geben, Umstaende, die die Vereinbarung als undurchfuehrbar qualifizieren. An dieser Stelle gilt es, sich in sein Geschaeftsgegenueber zu versetzen um nachzuvollziehen, welche Auswirkungen dies auf das Vorhaben haben kann und wie man hier noch einschreiten kann.



Die Lokfuehrer streiken wieder. Ein Termin steht noch nicht fest. Gewerkschaftschef Claus Weselsky sagt aber schon einmal, wer bestreikt werden soll - deutschlandweit.

Heute hat sich, abgesehen von besonderen Verwendungen in besonders kalten Gegenden der Welt, der Dieselmotor als Antriebsquelle in Lkw durchgesetzt. Schon mit der Firmengruendung im Jahre 2002 stand die Firma Pfuetzenreuter fuer effiziente sowie kompetente Transportloesungen. Flexibel sowie zuverlaessig fuehren wir Ihre Auftraege durch. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht bei uns im Vordergrund. Fuer dieses Ziel setzen wir unsere Erfahrungen und unser Wissen professionell ein. Trotzdem moechten wir es nicht versaeumen bekannt zu geben, dass wir seit Ende April vierstellig zaehlen. Wir werden nun tatsaechlich durch ueber 1.000 Mitglieder unterstuetzt. Diese Trucks haben groessere Fahrerkabinen als die LKWs hierzulande und sind oft mit viel Chrom verziert.



Nachdem die Gleistrassen zwischen Nuernberg und Fuerth gekreuzt wurden, verlaeuft derzeit der Gueterverkehr auf der Strecke 5950 weiter in Richtung Rangierbahnhof bzw. zweigt zuvor in Richtung Eibach/Roth ab. Es verkehren in etwa 50% der Zuege zum Rangierbahnhof sowie etwa 50% fahren direkt weiter nach Sueden. Das Land unterstuetzt eine Ausweitung der LKW-Maut auf ein erweitertes Strassennetz sowie weitere Gewichtsklassen sowie die Einbeziehung externer Kosten. Bund und EU sind hier zu ambitionierten Schritten gefragt.

Bleiben Bahn und Lokfuehrer bei ihrer harten Haltung, droht Deutschland ein riesiges Verkehrschaos. Die GDL duerfte erstmals alle drei Bereiche (Nah, Fern, Gueter) gleichzeitig bestreiken. Durch die teilweise Verlagerung des Schienenverkehrs auf Lastwagen drohen Mega-Staus auf deutschen Autobahnen. Nach Angaben der Zivilschutzbehoerde der Ukraine werden die Hilfsgueter aus http://www.manlog.co.id/ Deutschland von Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretaer beim Bundesminister fuer wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, begleitet.