Als Küchenkräuter Oder Schlicht Kräuter Werden Beim Kochen Pflanzen Benannt, Deren Blattwerk Und Blüten Frisch Oder Getrocknet Als Gewürze Verwendet W

Als Küchenkräuter oder einfach Kräuter werden küchensprachlich Pflanzen bezeichnet, deren Blattwerk und Blütenteile frisch oder getrocknet als Gewürze Verwendung finden. Es sind damit aber nicht zwingend einzig krautartige Pflanzen gemeint. Auch wenn Kräuter zu den Gewürzen gehören, wird zumeist von „Kräutern und Gewürzen“ gesprochen - zur Moringa oleifera Unterscheidung von Gewürzen, die aus Samen, Früchten, Baumrinde, Wurzeln und so weiter hergestellt werden. Etliche Kräuter kann man ganz leicht zu Hause selber anpflanzen. Wenn man keinen Garten hat, geht es auch auf der Fensterbank.


Sonst kann man die Moringa Blätter auch gerne bei Kartoffeln mit Meerrettichbaum Frischkäse hinzufügen. Mit 500 g Quark und 1,2 Kilo Pellkartoffeln kommt man bei vier Portionen aus!

Den Frischkäse mixt man mit 3 EL Milch. Auch saure Sahne kann man statt Milch nutzen. Für den Quark benötigt man zudem noch einen Bund frischen Schnittlauch und eine mittelgroße Zwiebel. Anstatt der Zwiebel kann man auch Frühlingszwiebeln verwenden. Hat man Zwiebel und Schnittlauch kleingeschnitten, kommt beides in den Quark. Dann wird zur Quarkmischung noch etwa eine halbe Salatgurke hinzugefügt. Man kann die Gurke zerrieben oder zerhackt zum Quark geben. Zuletzt werden noch 4 EL Öl und 1 gestrichener Teelöffel Moringapulver hinzugegeben und alles mit Salz und Pfeffer verfeinert. Der Moringabaum kann mit dieser Mahlzeit eine Menge für die Körperleistung tun und dazu kann man noch ein ausgesprochen leckeres Essen genießen.