Wie wird eine Feuerschale richtig gepflegt?

Es sind lediglich ein paar wenige Dinge, welche Sie bei der Pflege berücksichtigen müssen, damit Sie lange Freude an Ihrer Feuerschale haben.

Feuerschalen die aus Edelstahl produziert worden sind, beanspruchen die wenigste Pflege, denn sie sind gegen Nässe und Kälte verhältnismäßig unempfindlich.

Schalen aus weniger hochwertigen Werkstoffen, müssen allerdings mehr oder weniger gepflegt werden.



Was muss man bei der Reinigung beachten?


Feuerschalen, die regelmäßig gereinigt werden, bleiben lange Zeit schön und ansehnlich.

Sie müssen jetzt keine Angst haben, die Schale immer nach Gebrauch dreißig Minuten schrubben zu müssen.

tun.

Um einen Brand in der Mülltonne zu vermeiden, sorgen Sie bitte dafür, dass die Asche wirklich erkaltet ist.

Die Feuerschale muss dann nur noch mit einem Lappen feucht ausgewischt werden und schon ist die Säuberung erledigt.



Was ist, wenn die Feuerschale nass wird?


Nur Schalen aus hochwertigem, rostbeständigen Edelstahl sind gegen Nässe unempfindlich. Alle anderen sollten prinzipiell nicht für einen längeren Zeitraum der Nässe preisgegeben werden.

Besteht Ihre Feuerschale Feuerschale z.B. aus Terrakotta, Gusseisen oder Ton, würde es ihr nicht besonders gut tun, wenn Sie sie lange sie lange im Regen stehen bleibt.

Manche sind der Meinung, einer Feuerschale aus Gusseisen kann Nässe nicht schaden. Das stimmt allerdings nicht ganz, denn bedingt durch die Feuchtigkeit, bildet sich darauf eine rostfarbene Patina, die zwar anfangs gut aussehen mag, aber nicht gerade zu einer langen Haltbarkeit beiträgt.

Bringen Sie deswegen Ihre Feuerschale nach dem Gebrauch am besten in unter das Verandadach oder an einen anderen Ort, wo sie nicht dem Regen ausgesetzt ist.

Ist sie schon nass geworden, sollten Sie sie zuvor auf der Außen- und Innenseite gut abtrocknen.



Ihre Feuerschale mag keine Minusgrade


Der Frost setzt in erster Linie Feuerschalen zu, die aus Ton oder Terrakotta bestehen.

Das Material solcher Schalen hat natürliche Poren, in denen sich zuweilen Feuchtigkeit festsetzen kann, die klarerweise gefriert, sobald es kalt wird.

So kommt es, dass dadurch unschöne Sprünge und Risse entstehen. Des Weiteren wird dadurch die Haltbarkeit erheblich beeinträchtigt.

Zum Überwintern der Feuerschale sollte man deshalb einen frostsicheren Platz wählen.

Beispielsweise im Keller.