Was ist eine Feuerschale?

Mit dem Wort Feuerschale verbindet man eine Feuerstelle, die an verschiedenen Orten platziert werden kann.

Man kann eine Feuerschale also als ein Gefäß betrachten, welches aufgrund des feuerbeständigen Materials ausgezeichnet dafür geeignet ist, darin ein Feuer anzumachen.

Neben den zwei folgenden Möglichkeiten der Verwendung, bietet die Feuerschale, je nach Ausstattung, auch einen Zusatznutzen:



  • Feuerschale wärmt
  • Feuerschale spendet angenehmes, stimmungsvolles Licht
  • Feuerschale lässt sich zu einem Grill umfunktionieren


  • Insbesondere Gartenbesitzer verwenden gerne die Feuerschale als dekoratives Element in ihrem Garten.

    Überdies ist die Feuerschale eine ausgesprochen sichere Feuerstelle.

    Bei der Wahl der geeigneten Feuerschale sollte man in jedem Fall auf hohe Standfüße Wert legen, weil diese dafür sorgen, dass nicht der Boden angesichts der Hitze Schaden nimmt.

    Aus welchem Material sollten Feuerschalen sein?


    Feuerschalen werden aus verschiedenen Werkstoffen gefertigt, von denen die meisten Vor- und Nachteile haben.

    Der Anschaffungspreis hängt in erster Linie von der Stabilität und dem Pflegebedarf der Feuerschale ab. Somit sollte man sich bereits vor dem Kauf im Klaren sein, was genau man eigentlich möchte.

    Folgende Materialien werden zur Fertigung von Feuerschalen größtenteils verwendet:


  • Stahl
  • Edelstahl
  • Gusseisen
  • Keramik
  • Terrakotta
  • Ton


Feuerschalen aus Ton



Die günstigsten Feuerschalen bestehen größtenteils aus Ton, wobei dieses Material außerdem ein dekoratives Ambiente erzeugt.

Man muss aber wissen, dass solche Feuerschalen beträchtlich weniger hitzebeständig sind als metallene Schalen.

Man darf sie also keinesfalls mit Holzkohle befeuern, denn hierbei entstehen viel höhere Temperaturen, als bei der Verbrennung von Feuerschalen einfachem Brennholz.

Wie alle porösen Materialien, ist auch Ton nicht vor dem Eindringen von Wasser geschützt.

Erwärmt sich dann das Wasser, dehnt es sich natürlich aus und bewirkt, dass kleine Sprünge und Risse entstehen.

Man sollte also darauf achten, Feuerschalen aus Ton nicht ungeschützt im Regen stehen zu lassen. Aber auch die Minusgrade im Winter könnten ihnen Schaden zufügen.



Feuerschalen aus Edelstahl


Obgleich Feuerschalen aus diesem Werkstoff etwas mehr Geld kosten, macht sich die Anschaffung bezahlt, da Edelstahl deutlich stabiler ist.

Auch macht ihnen die Hitze einer Holzkohlenbefeuerung nichts aus.

Nässe oder Kälte können ihnen gleichfalls nicht viel anhaben.

Es gibt auch gusseiserne Feuerschalen zu kaufen. Allerdings können diese anfangen zu rosten.

Käufer von Feuerschalen, welche größtenteils im Winter verwendet werden, wählen deshalb stets eine aus Edelstahl.