Feuerschale - was ist das?

Mit dem Begriff Feuerschale verbindet man eine transportable Feuerstelle.

Man kann eine Feuerschale also als ein Behältnis ansehen, das aufgrund des hitzebeständigen Werkstoffs vorzüglich dazu geeignet ist, darin ein Feuer anzumachen.

Grundsätzlich bietet die Feuerschale, außer einem Zusatznutzen, zwei Verwendungsmöglichkeiten:



  • Feuerschale wärmt
  • Feuerschale spendet angenehmes, romantisches Licht
  • Feuerschale kann zum Grill umgewandelt werden


  • Vor allem Gartenliebhaber gebrauchen die Feuerschale gerne als stilvolles Element in ihrem Garten.

    Als alternative Feuerstelle ist die Feuerschale des Weiteren ausgesprochen sicher.

    Bei der Wahl der richtigen Feuerschale sollte man auf alle Fälle auf hohe Standfüße Wert legen, Feuerschale weil diese dafür sorgen, dass nicht der Boden wegen der Hitze in Mitleidenschaft gezogen wird.

    Welche Materialien sollten bei Feuerschalen bevorzugt werden?


    So groß die Produktauswahl an unterschiedlichen Feuerschalen ist, so umfangreich ist auch die Menge der Werkstoffe aus denen Feuerschalen hergestellt werden.

    Da die Qualität des Werkstoffs einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Anschaffungskosten hat, wäre es sinnvoll, sich bereits vor dem Kauf darüber Gedanken zu machen.

    Folgende Werkstoffe werden zur Herstellung von Feuerschalen hauptsächlich verwendet:


  • Stahl
  • Edelstahl
  • Gusseisen
  • Keramik
  • Terrakotta
  • Ton


Feuerschalen aus Ton



Wer preiswerte Feuerschalen sucht, wird sich wahrscheinlich eine aus Ton zulegen. Im Übrigen verleiht sie der Terrasse oder dem Garten durch ihr dekoratives Aussehen einen gewissen Flair.

Der Haken ist jedoch, dass diese Feuerschalen weniger hitzebeständig sind als zum Beispiel Schalen aus Metall.

Holzkohle wäre demnach auf Grund der hohen Temperaturentwicklung ungeeignet. Stattdessen sollte zum Befeuern lediglich normales Kaminholz hergenommen werden.

Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass Ton ein poröser Werkstoff ist. Deshalb kann es leicht zum Eindringen von Wasser kommen.

Das Wasser dehnt sich dann wegen der Wärme aus, sodass kleine Risse entstehen.

Man sollte also darauf achten, Feuerschalen aus Ton nicht ungeschützt der Nässe auszusetzen. Aber auch die Minusgrade im Winter könnten ihnen schaden.



Feuerschalen aus Edelstahl


Es ist empfehlenswert, für eine Feuerschale aus Edelstahl etwas tiefer in die Tasche zugreifen, da sich diese Mehrausgabe durch die höhere Qualität auf alle Fälle rechnet.

Man kann sie auch problemlos mit Holzkohle befeuern.

Obendrein sind sie gegen Nässe oder Kälte weitgehend unempfindlich.

Es gibt auch gusseiserne Feuerschalen, die allerdings für Rostbildung anfällig sind.

Käufer von Feuerschalen, die vorwiegend im Winter genutzt werden, wählen aus dem Grund stets eine aus Edelstahl.